3 Königs-Fahrt Januar 2015

Skifahrt nach Mittersill vom 3.- 6. Januar 2015

Am 03.01. fuhren wir mit voll beladenem Bus los Richtung Mittersill. Die Vorfreude der Mitreisenden war durch ausgelassene Stimmung spürbar und gleichzeitig waren alle auf die neue Unterkunft im Hotel Heitzmann und Bräurup gespannt. Dort angekommen wurden wir freundlich empfangen und bezogen unsere äußerst geräumigen Zimmer. Anschließend wurde aller Hunger durch das heiß ersehnte und sehr leckere Abendessen gestillt.

Am nächsten Tag fuhren wir nach einem fulminanten Frühstück los nach Hollersbach, um die Pisten unsicher zu machen. Doch leider machte uns das schlechte Wetter einen Strich durch die Rechnung. Wegen starker Windböen war die Gondel außer Betrieb.

Dennoch haben sich einige den Skitag nicht nehmen lassen und sind weiter nach Pass Thurn gefahren, um dort die ersten Schwünge auf der Piste zu machen. Die anderen unternahmen Wanderungen auf naheliegende Hütten, besuchten das örtliche Nationalparkzentrum oder genossen einen entspannenden Saunagang im Hotel Heitzmann.

Am Montag, den 5. Januar starteten wir diesmal unter deutlich besseren Wetterbedingungen unseren Tag in Zell am See. Die Übungsleiterinnen Vivien und Sofie boten einen Skikurs an, der gerne angenommen wurde. Auch unser Tourenguide Helmut erkundete mit einer Gruppe das Skigebiet. Zum Mittagessen trafen sich fast alle gemeinsam auf der allseits bekannten Breiteckalm, um einen Kaiserschmarrn, Germknödel oder andere Köstlichkeiten zu genießen. Mit Après-Ski im Bräurup beendeten wir unseren erfolgreichen Skitag. Entsprechend stimmungsvoll verlief das Abendessen und nach dem ein oder anderen Verdauungstrunk,  fielen wir geschafft in unsere Betten, um am folgenden Tag wieder fit zu sein.

Der Dreikönigstag begann früh mit der Beladung des Busses, der uns dann nach Hollersbach brachte. Oben am Gipfel angekommen verwöhnte uns schon nach wenigen Stunden die Sonne mit angenehmen Temperaturen und einem grandiosen Panorama.

Da fiel es allen schwer sich von diesem Wintertraum zu verabschieden und nach kurzweiligen Stunden auf traumhaften Pisten wieder zum Bus zurück zu kehren und die Heimreise anzutreten. Irene unsere Fahrtorganisatorin hat mit der traditionellen Dreikönigsfahrt wieder einmal mehr ihr Organisationtalent bewiesen und an dieser Stelle sei ihr nochmals sehr herzlich gedankt für die tolle Fahrt.

 

                                                                                                             Sofie Riegelbauer